Anett Sattler wird das Gesicht von Telekom Sport

Posted by on Jul 26, 2018 in Neuigkeiten | No Coooomments

Anett Sattler wird auch in der kommenden Saison 2018/2019 für Telekom Sport in der „stärksten Dritten Liga aller Zeiten“ in den Stadien als Reporterin unterwegs sein. Aber nicht nur das: Die vielfach ausgezeichnete Sportjournalistin wird von der kommenden Saison an zusätzlich ganz besondere Einblicke in die Dritte Liga bieten.

„Wir freuen uns“, so Dr. Henning Stiegenroth, Leiter Sportmarketing Telekom Deutschland GmbH, „mit Anett Sattler auch in der kommenden Saison eine beliebte und kompetente Sportjournalistin bei Telekom Sport an Bord zu haben. Vor allem, da sie bei uns exklusive Einblicke in die stärkste Dritte Liga aller Zeiten bieten wird.“

Im Rahmen ihrer Tätigkeit bei Telekom Sport, wo Anett Sattler seit Sommer 2017 als Field-Reporterin und Moderatorin im Einsatz ist, wird die 35-jährige nicht nur intensive Blicke hinter die Kulissen der Dritten Liga werfen, sondern auch das aktuelle Geschehen in allen Facetten mit ihrer ganz persönlichen Meinung begleiten.
So sind in aktuellen Blogs, Vlogs und Social Media-Posts sportliche und persönliche Geschichten über Typen und Anekdoten der jeweiligen Vereine und aktuelle Entwicklungen geplant.

„Das ist“, so Anett Sattler, „eine neue und sehr spannende Aufgabe, auf die ich mich riesig freue. Die Dritte Liga hat so viel zu bieten, wie noch nie zuvor.“
Die  kleinen und großen – manchmal auch skurrilen – Geschichten im Hintergrund der Vereine, sowie persönliche Momente mit einem prominenten Talk-Gast, werden den Fans bislang unbekannte Einblicke in die stärkste Dritte Liga aller Zeiten geben. Immer gerade heraus, ohne Umschweife und mit der Liebe zum Sport, so wie man es von Anett Sattler gewohnt ist.

Anett Sattler startete ihre Karriere als Sportreporterin 2003 beim damaligen DSF (Deutsches Sportfernsehen). Dort war sie Mitglied der bekannten Formate „Hattrick“  „Bundesliga Aktuell“ und „Doppelpass“. Sport1 und LIGA total! als weitere Stationen führten sie in die Fußball-Bundesliga. Im August 2016 moderierte sie für den DOSB bei den Olympischen Spielen in Rio täglich im Deutschen Haus,  bevor sie im Sommer 2017 zum Team von Telekom Sport stieß. Für ihre journalistische Arbeit wurde Anett Sattler unter anderem 2017 mit dem deutschen Sportjournalistenpreis für die beste Sportmoderation ausgezeichnet.


SPORTSFREUDE
konnte ihre Klientin Anett Sattler in diesem Zusammenhang erfolgreich an Telekom Sport vermitteln.