Björn Werner

Geboren am 30. August 1990 in Berlin.

"Es ist ganz einfach: Du musst besser werden, nicht andere Leute schlechter."

Homepage – Björn Werner

BJÖRN WERNER, Spitzname “Berlin Wall”, ist ein ehemaliger deutscher American Football-Spieler auf der Position des Outside Linebackers. Er stand bei den Indianapolis Colts und den Jacksonville Jaguars in der National Football League (NFL) unter Vertrag.

Werner begann seine Karriere in der Jugend der Berlin Adler und ging im Alter von 16 Jahren in die USA, wo er  für die High School von Salisbury, Connecticut, spielte. Im Jahr 2010 wurde er in die Weltauswahl „The World“ berufen, die im Vorfeld des Pro Bowls am 30. Januar 2010 in Fort Lauderdale gegen eine Auswahl von amerikanischen High-School-Spielern spielte.
Daraufhin bekam Björn Werner, der in den USA  – in Bezug auf seine Berliner Herkunft und seine Statue – den Spitznamen “Berlin Wall” erhielt, Angebote von insgesamt 13 Universitäten, die College Football auf höchster Ebene spielen.

Werner entschied sich im Februar 2010 für die „Seminoles“ der Florida State University zu spielen, für die er bis 2013 sehr erfolgreich aktiv war und unter anderem als erster Abwehrspieler zum “Most Valuable Player” (MVP) gewählt wurde.

Am 25. April 2013 wurde Björn Werner in der ersten Runde des NFL Drafts 2013 als 24. Spieler von den Indianapolis Colts ausgewählt. Damit ist er der erste deutsche American Football-Spieler, der in der ersten Runde des Auswahlverfahrens verpflichtet wurde.
Trotz einer Fußverletzung und einer Umstellung auf die Position des Outside Linebackers, bestritt er 13 der 16 Spiele seiner ersten Regular Season in der NFL und zog mit den Colts in die Play-offs ein.

In der Folgesaison rückte er für den verletzten Robert Mathis in die Stammformation, hatte beim Spiel gegen die Baltimore Ravens zum ersten Mal zwei Sacks in einem Spiel und besiegelte den Sieg gegen die Houston Texans mit einem Sack, der zum spielentscheidenden Ballverlust vom Quarterback der Texans, Ryan Fitzpatrick, führte. Mit den Colts schaffte Werner erneut den Einzug  in die Play-offs, wo sie erst in den Conference-Finals am späteren Super Bowl Champion, den New England Patriots, scheiterten. Im Frühjahr 2016 wurde er von den Colts aus gesundheitsbedingten Gründen entlassen und heuerte daraufhin bei den Jacksonville Jaguars in Florida an. Aufgrund anhaltender Knieprobleme musste Björn Werner im Januar 2017 seine aktive NFL-Karriere im Alter von 26 Jahren leider beenden.

Beim Super Bowl 2015 war Björn Werner zum ersten Mal als TV-Experte für ranNFL in Sat.1 neben den beiden ran-Moderatoren Frank Buschmann und Jan Stecker im Einsatz. 2016 und 2017 folgten weitere Experten-Einsätze bei ranNFL und den österreichischen Sender Puls4.

Für das Online-Magazin Spox.com ist Werner seit 2013 als Kolumnist und ab 2015 als Blogger mit seiner eigenen Rubrik “Pass Rush” rund um das Thema NFL und American Football tätig.

Im Oktober 2016 gründetet Björn Werner gemeinsam mit seinem ehemaligen Highschool-Coach Chris Adamson die Scouting-Agentur Gridiron Imports, die es sich zum Ziel gesetzt hat, internationale Football-Talente dabei zu unterstützen., eine Profi-Karriere in den USA zu starten.


 

KONTAKT:

SPORTSFREUDE
Sascha Fabian

Telefon: +49-6722-94 45 88 3

Mobil: +49-176- 20 60 64 91

E-Mail: sascha.fabian@sportsfreude.com